Pomander

Aura-Soma Pomander

Aura-Soma Pomander

Die Pomander von Aura-Soma dienen dem Schutz. Ein Pomander ist wie ein Strauß aus verschiedenen Düften. Die Pomander werden in die Aura des Menschen eingebracht. Der Zustand der Aura gleicht sich der jeweiligen Farb- und Duftschwingung an. Dadurch bewegen sich Menschen im Wirkungsfeld eines Pomanders in einem harmonischen und geschützten Raum.

Der Name Pomander ist eigentlich die Bezeichnung für ein Bukett aus Düften, etwa in der Form eines getrockneten Blumenstraußes. Früher wurden Pomander zum Schutz, zur Reinigung und zur Desinfektion der Raumluft verwendet. Sie wurden dazu wie Weihrauch verräuchert.

Primär sind die Pomander von Aura-Soma dazu da, dem Menschen Schutz zu bieten. Vor allem dann, wenn er sich in einer Phase der Heilung befindet. Doch nicht jeder Pomander wirkt bei jedem Menschen gleich. Hier gilt es auszuprobieren.

Die Pomander sprechen besonders die mentalen und emotionalen Ebenen im Menschen an und können durch ihre Farb- und Duftfrequenzen eine Modifizierung von festgefahrenen Verhaltensmustern unterstützen, die zum Beispiel bei der Erinnerung an einen bestimmten Duft oder Geruch ausgelöst werden. Die Pomander von Aura-Soma stärken den feinstofflichen Bereich des Menschen, setzen dort den Farbthemen entsprechende ausgleichende Impulse, verbessern und erfrischen so seine Ausstrahlung. Die Pomander sollen insbesondere das elektromagnetische Feld des Menschen in Balance bringen. So schützt man sich vor negativen Einflüssen und öffnet sich zugleich für positive Erfahrungen.

Aura-Soma Pomander

Die Geschichte der Pomander von Aura-Soma ist eigentümlich. Vicky Wall sammelte viele Jahre Kräuter, die sie in Alkohol einlegte. Mit welchem Ziel sie das tat, wusste sie selbst nicht so recht. Sie folgte einfach ihrer inneren Stimme. Als Vicky Wall 49 verschiedene Kräuter, also sieben mal sieben Kräuter, in Alkohol eingelegt hatte, war ihre Sammlung vollendet. Es war 1986, als Vicky Wall wiederum ihrer inneren Stimme folgte und den Ur-Pomander schuf, den weißen Pomander. Er erschien kurz nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl und sollte die Menschen seinerzeit in ganz besonderer Weise schützen. Der weiße Pomander enthält die 49 Kräuterenergien in gleichen Anteilen. Bei den übrigen Pomandern sind die Kräuter in unterschiedlichen Gewichtungen enthalten.

Die Reihe der Pomander wurde in den Jahren danach relativ schnell erweitert. Zunächst waren es nur 14 Pomander, bis in den 90er-Jahren der korallfarbene Pomander an die fünfte Stelle. Damit war die Phalanx der 15 Pomander – von Weiß bis Tiefmagenta – komplett. Die meisten für die Herstellung der Pomander benötigten Pflanzen wachsen im Garten von Dev Aura, dem Ausbildungszentrum von Aura-Soma im Englischen Tetford. Nach der Ernte werden sie für mindestens ein Jahr in Alkohol eingelegt, damit sie ihre Energie abgeben können. Bei der Herstellung der Pomander wird auch heute noch vieles von Hand erledigt, um die empfindlichen Energien im vollen Umfang zu erhalten und nicht zu schädigen.

Die Liste mit den Inhaltsstoffen der Pomander von Aura-Soma können Sie hier herunterladen.


Aura-Soma Pomander in Fläschchen

Aura-Soma Pomander in Fläschchen

Die Pomander von Aura-Soma dienen dem Schutz. Ein Pomander ist wie ein Strauß aus verschiedenen Düften.

Aura-Soma Pomander als Raumspray

Aura-Soma Pomander als Raumspray

Alle 15 Aura-Soma Pomander gibt’s als Raumspray. Die Sprays verbessern das Klima, indem sie die Qualität der jeweiligen Farbe verbreiten.

Aura-Soma Pomander als Räucherstäbchen

Aura-Soma Pomander als Räucherstäbchen

Alle 15 Pomander von Aura-Soma sind als Räucherstäbchen erhältlich. Die Räucherstäbchen reinigen und klären die Atmosphäre in einem Raum.